.
 
  Home
  Windel-Twitter
  Pimp-my-Diaper
  Geschichten
  Mitmach-Geschichte
  => 1
  => 2
  => 3
  => 4
  => 5
  => 6
  => 7
  => 8
  => 9
  => 10
  => 11
  => 12
  => 13
  => 14
  => 15
  => 16
  => 17
  => 18
  => 19
  => 20
  => 21
  => 22
  => 23
  => 24
  => 25
  => 26
  => 27
  => 28
  => 29
  => 30
  => 31
  => 32
  => 33
  Bilder
  Umfragen
  Gästebuch
  Kontakt
  Member-Bereich
21

“naja, also im Prinzip hat es bei mir schon gegen Anfang der Pubertät angefangen” beginnt sie zu erzählen. “ich hatte ziemlichen Stress in der Schule, habe einfach keinen Bock gehabt. Entsprechend gab es Stress zu Hause. So etwa mit 12 hat es angefangen, dass meistens wenn es wider Streit gegeben hatte und ich heulend eingeschlafen bin dann mein Bett nass war am nächsten Morgen. Mein Vater sah das als gerechte Strafe” sie grinst kurz schief. “aber meine Mutter war da verständnisvoller. Sie ist mit mir zu unserem Hausarzt gegangen, was natürlich tierisch peinlich war, für eine 12-Jährige.

Der hat uns was aufgeschrieben und gemeint, normalerweise müsste es mit der Zeit besser werden, es liege vermutlich an der Stresssituation und würde wohl bald aufhören.

Also sind wir dann in die Apotheke hier in der Straße gegangen. Ich dachte genau wie du erst, es gäbe ein Pile oder so, aber dann hat meine Mutter von der Frau die Windeln entgegen genommen. Gott, ich wäre am liebsten im Erdboden versunken!” du nickst kurz – das Gefühl kennst du aus eigener Erfahrung.

Lizzy fährt fort: “aufgehört hat es natürlich nicht. Wir sind dann später noch mal hin, er hat uns an nen Urologen verwiesen und der hat dann festgestellt, es liege an einem Hormonmangel. Das Hormon steuert die Urinproduktion im Schlaf und sei bei mir nicht ausreichend vorhanden. Je nach der äußeren Situation könne es sein, dass es eben reicht - oder nicht.”

 

den restlichen Abend redet ihr über Gott, Windeln und die Welt. Schließlich wird es spät, die Flasche Jack Daniels neigt sich dem Ende zu und Lizzy schlägt vor, sich demnächst noch mal zu treffen. Schließlich stellt sie noch die entscheidende Frage:

 

“wie sieht's eigendlich aus – du hast ja einiges getrunken heute Abend, willst du heute Nacht eine Windel tragen?”


Ja

Nein

Heute waren bisher 12 Besucher (37 Hits) hier!
Uhr  
   
Werbung  
   
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=